Rezension zu: King og Chicago- Verliebt in einen Millionär


Titel: King of Chicago- Verliebt in einen Millionär

Autorin: Sarah Saxx

Verlag: selfpublish

Preis: €12,99 (D) €13,40 (A)

ISBN: 978-3-7431-1622-1

Inhalt:

Ashley ist eine Immobilienfotorgrafin und total zufrieden mit ihrem Job. Ihr Leben verläuft auch etwas besser nach dem Drama mit ihrem Exfreund, ohne ihn ist sie viel besser dran. Nur der Männerwelt vertraut sie noch nicht so recht. Als sie zu einem Fototermin in die Firma, King Estate, von Travis King gebeten wird, ist ihr gar nicht klar was für eine Wirkung Travis auf sie hat.

Travis ist einer der heißesten Junggesellen von Chicago. Nachdem er seine Mutter beim Kampf gegen den Krebs verloren hat und einige Jahre später noch seinen Vater, sind nur noch sein Bruder und er da. Als Travis Ashley zum ersten Mal sieht, fühlt er sich angezogen von ihr. Auch wenn Ashley aussieht wie ein Kätzchen merkt Travis, dass sie schnell die Krallen ausfährt...

Nach mehreren Anläufen, treffen sie sich dann doch zum Essen gehen. Als sie sich zum ersten Mal küssen ist es um beide geschehen. Doch sie haben ihre Rechnung ohne Jelena Petrov gemacht. Denn diese ist total eifersüchtig und will Travis nur für sich haben.
Doch hat sie wirklich was gegen ihn in der Hand? Schaffen Ashley und Travis gemeinsam gegen sie zu kämpfen? Oder werden sie daran zerbrechen?

Buchrücken:
⇉ Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ⇇

Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss- zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat...

Meine Meinung: 

Ich fand das Buch eigentlich ganz gut, nur das Gefühlsdrama von Ashley ging mit dann doch ab und an auf die Nerven. Aber wenn man ihre Vorgeschichte dann kennt ist es verständlich. Das Ende kam auch sehr plötzlich und die Ereignisse haben sich meiner Meinung nach sehr gehäuft. Daher gibt es 4/5 Sterne. Abgesehen von meiner Kritik fand ich das Buch ganz gut und kann es weiterempfehlen. Schaut es euch doch mal an. Vielen Dank an Sarah für das Rezensionsexemplar, ich habe mich total gefreut!

Kommentare

Beliebte Posts