Rezension zu: 150 Days to date

Titel: 150 Days to date

Autorin: Katharina Lang

Verlag: Bastei Lübbe

Preis: (D) € 9,99

ISBN: 978-3-404-17512-3



Inhalt:

Feli ist Mitte zwanzig und Single. In genau 150 Tagen braucht sie ein Date, für die Hochzeit ihrer Freundin Gitta. 150 Tage? Für den perfekten Mann? Gar nicht so einfach wenn das erste Date am liebsten schon direkt heiraten will. So viele verschiedene Männer, wie soll da einer perfekt sein ?! Vor allem ist da noch der komische Lackaffe, ihr neuer Nachbar. In Feli Leben läuft alles drunter und drüber. Dates, Dates, Dates...
Doch dann kommt der eine Typ der ihr dann doch etwas den Kopf verdreht.

Buchrücken:

Plötzlich Single und noch mal von vorne anfangen- das ist mit ende zwanzig kein Weltuntergang. Eigentlich. Als einziger Single in einem Freundeskreis voller glücklicher Pärchen ist die Situation eher suboptimal. Steht zudem die Hochzeit der besten Freundin an, bei der sich alle Freunde in trauter Zweier- Kombination versammeln, kann man schon mal am Rad drehen. Denn trotz aller Erfolge im Leben zählt dann nur eins: Man ist das einzige verkorkste Single-Würstchen am Tisch. Und die mitleidigen Blicke sind einem sicher.

Deshalb entwirft Feli einen Plan: Bis zur Hochzeit findet sie die perfekte Begleitung. Schließlich hat sie noch 150 Tage Zeit zum Daten! Egal, ob Clubaufriss oder Tinder Liebe- im besten Fall wird es der Mann fürs Leben.

Meine Meinung:
Zum Ersten: Danke nochmal an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich wahnsinnig gefreut!
Zum Zweiten: Ich habe dieses Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen und ich kann nur sagen klasse! Es ist richtig lustig und die Hauptperson ist der Knaller. Wer ein Sinn für Humor hat, sollte sich das Buch auf jeden Fall mal anschauen. Leider hat mir wie des öfteren das Ende nicht so zugesagt, weshalb das Buch `nur` 4,5/5 Sterne hat. Aber es ist sehr empfehlenswert. Also schaut es euch doch mal an!

Kommentare

Beliebte Posts