Donnerstag, 6. April 2017

Rezension zu: Maybe Not


Titel: Maybe Not

Autorin: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Preis: [D]7,95 € [A]8,20 €

ISBN: 978-3-423-71725-0




Inhalt:
In diesem Buch geht es um die Vor- und Liebesgeschichte von Warren und Bridgette. Als Warren an einem Morgen ins Bad geht, weil sein Mitbewohner ihm wieder einen Streich gespielt hat, ahnte er nicht das sich ein Mädchen in dem Bad befindet, Bridgette schlägt sofort auf Warren ein und kreischt. Sie ist angeblich die Schwester von seinen anderen Mitbewohnern und soll nun in die WG einziehen.  Warren hasst sie vom ersten Augenblick an. Doch wer ist Bridgette ? Als er ein Telefonat von ihr und ihrer Schwester (eigentliche Stiefschwester) mitbekommt wird ihm so einiges klar.
Vielleicht wird aus dem Hass von Bridgette und Warren ja doch noch Liebe ? Den an einem Abend wird so einiges anders...

Klappentext:
Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …

Meine Meinung:
Meine Meinung ist etwas gespalten, den das Buch hätte länger sein können, ebenso haben mir irgendwie Rückblenden von Bridgette gefehlt, weil man nur kurz etwas über ihre Vergangenheit erfährt. Was mich auch noch interessiert hätte, wäre die Zukunft von den Beiden.
Aber im Großen und Ganzen  hat mir das Buch wie die anderen Bücher sehr gut gefallen. Daher bekommt es 4,5/5 Sternen. Warum 4,5 ? Es ist einfach nur wegen der länge des Buches und weil mir ein bisschen was gefehlt hat wie ich oben schon beschrieben habe. Aber macht euch selbst ein Bild von dem Buch ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen